TSV Ehningen Ringen

FILA beschließt neue Ringerregeln zur Saison 2013

fila logo Der Ringerweltverband FILA hat auf Ihrem Kongress nicht nur den Serben Nenad Lalovic offiziell zum Präsidenten gewählt, sondern auch neue Regeln beschlossen, die das Ringen attraktiver machen sollen. Die größte Veränderung bringt die Abkehr vom bisherigen Rundensystem mit sich. In Zukunft werden die Punkte wieder zusammengezählt. Auch bei der Bewertung der Einzelpunkte und der Bestrafung von passivem Ringen gibt es Veränderungen. Ab wann die Reglen im Bereich des DRB gelten und welche Auswrikungen die Reglen auf die Verbandsrunde haben, wird bekannt gegeben, sobald dies offiziell ist

Hier die neuen Regeln in einer kurzen Zusammenfassung (Quelle: FILA Homepage, Übersetzung ohne Gewähr auf Richtigkeit)

Punktezählung und Kampfzeit

  • Kumulierte Punktzählung für die gesamte Kampfzeit (bisher: jede Runde für sich)
  • Die Wettkampfzeit ist neu 2 x 3 Minuten

Veränderte Punktewertung

  • Ein "Takedown" (Aus dem Standkampf in die Bodenlage) gibt jetzt zwei Punkte (bisher: ein Punkt). Dies wurde eingeführt um die Aktion höher zu bewerten, als das Hinausschieben des Gegners oder einen Verwearnungspunkt.

Sieg durch Überlegenheit

  • Es gibt Unterschiede ab wann der Kampf durch technische Überlegenheit gewonnen wird. Im Freistil ist eine Differenz von 10 Punkten nötig, im griechisch-römischen Stil eine Differenz von 7 Punkten
Passivität:
  • Bei Freistil wird es bei Passivität als erstes eine mündliche Ermahnung geben. Nach der 2. Ermahnung wegen Passivität, wird ein 30-Sekunden-Countdown gestartet. Wenn kein Ringer in den 30 Sekunden eine Wertung erzielt, erhält der ermahnte Ringer eine Verwarnung und der Gegner erhält einen Punkt. Darüber hinaus gilt: Wenn kein Athlet in den ersten zwei Minuten eine Wertung erzielt, muss der Kampfrichter einen der Ringer als Passiveren auswählen. Danach muss der Ausgewählte innerhalb von 30 Sekunden eine Wertung erzielen oder der Gegner erhält einen Punkt.
  • Beim griechisch-römischen Stil, sind die Regeln zur Vermeidung von Passivität anders festgelegt. Die erste Passivität ist eine Ermahnung. Bei der zweiten Ermahnung erhält der Ringer eine Verwarnung und der Gegner darf auswählen ob der der Kampf in Bodenlage oder im Standkampf weiter geht. Die dritte Verwarnung führt zu einem Punkt für den Gegner. Bei der vierten Passivität, ist der Kampf beendet und der aktive Ringer wird zum Schultersieger erklärt.

 

 

Die geänderten Regeln im Originaltext:

  • Cumulative score for the entire bout
  • The structure of the match is for two three-minute periods
  • A takedown is worth two points, making it more valuable than a point for the pushout or a penalty point.
  • There is a difference in what a technical fall will be. In freestyle, it will be a difference of 10 points, while in Greco-Roman, it will be a difference of seven points.
  • There will be separation of returning athletes from the previous World Championships, although it has not yet been determined if it will be just the two top two athletes or as many as four athletes.

In freestyle, the first passivity call will be awarded with a verbal warning. In the second instance of a passivity call, a 30-second clock will begin. If no athlete scores in that 30 seconds, a caution and a point will be awarded to the opponent of the passive athlete. In addition, if no athlete scores in the first two minutes of a period, referees must select one of the wrestlers as passive. In this situation, the passive wrestler must score within 30 seconds or the opponent receives a point.

In Greco-Roman, the process for enforcing passivity was different. The first violation is a warning. The second results in a caution, with the opponent able to choose either par terre or a standing position. The third violation results in a point to the opponent. On the fourth passivity, the bout is terminated and the active wrestler is awarded a victory by fall.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok