TSV Ehningen Ringen

Ehningen verliert ersten Kampf seit 2019

Mit dem KSV Haslach hatte der TSV Ehningen einen schweren Gegner und konnte trotz gutem Start die knappe Niederlage mit 14:16 nicht verhindern.

Durch eine veränderte Aufstellung in der kleinsten Gewichtsklasse, ging Oscar Ziegler (57 Kilogramm Freistil) für den TSV auf die Matte und hatte mit Marvin Allgaier einen fünf Kilo schwereren Gegner. Doch das war für ihn kein Problem, denn nach einem schönen Angriff legte er sein Kontrahenten auf beide Schultern und beendete den Kampf vorzeitig (4:0).
Im Schwergewicht stand Fabian Bendl (130 Kilogramm griechisch-römisch) mit Igor Gavrilita einem Modellathleten gegenüber. Leider konnte der interessant gestartete Kampf nicht fortgesetzt werden, da der Haslacher sich in der zweiten Minute verletzte und aufgeben musste (8:0).
Auf den internationalen Spitzensportler Florin Tita traf Constantin Bulibasa (61 Kilo griechisch-römisch). Der Ehninger versuchte im Stand seinen Stil aufzuzwingen und seinen Spezialgriff anzuwenden, musste die internationale Klasse schnell anerkennen. Zwar konnte er noch eine zweier Wertung holen, begrenzte aber anschließend den Schaden nur noch und verlor mit 2:9 technischen Punkten (8:2).
Andrian Grosul (98 Kilogramm Freistil) hatte auch mit Marcus Mickein kein Problem. Punkt für Punkt rang der Ehninger bis zum ungefährdeten Punktsieg (11:2).
Etwas schwer tat sich Leichtgewicht Ramaz Darchidze (66 Kilogramm Freistil), welcher zwei Gewichtsklassen aufgerückt ist und sieben Kilo leichter als sein Gegner Robin Eble war. In der Pause führte der Ehninger noch 12:0, musste aber in der zweiten Kampfhälfte Punkte abgeben und konnte am Ende nur noch mit 16:9 Punkten gewinnen (13:2).
Letzte Woche noch kurzfristig ausgefallen, war Kai Rösch (86 Kilogramm griechisch-römisch) diese Woche wieder auf der Matte. Doch sein Gegner Alexander Truschakov war für den Ehninger eine Nummer zu groß. Nach dem der Haslacher an die Hüfte von Rösch kam, flog dieser in einen Suplex und musste anschließend noch hohe Wertungen im Boden hinnehmen. In der vierten Minute war die technische Unterlegenheit klar (13:6).
Auch Sebastian Sander (71 Kilogramm griechisch-römisch) hatte gegen den Moldawier Maxim Perpelita keine Chance und musste vorzeitig die technische Unterlegenheit akzeptieren (13:10).
Marcus King (80 Kilogramm Freistil) zeigte gegen Dennis Rubach wie immer einen aktionsreichen Kampf. Jede Situation wurde bis zum letzten Moment ausgekämpft und keine Wertung wurde leichtfertig verschenkt. Bis kurz vor Schluss lag der Ehninger noch hinten, konnte aber in den letzten Sekunden den Kampf drehen und siegte aufgrund der letzten Wertung knapp mit 4:4 technischen Punkten (14:10).
Gegen Luca Megerle hatte Marc Luithle (75 Kilogramm Freistil) kaum Chancen auf einen Punkt. In der ersten Hälfte sah es zwar noch ganz gut aus für den Ehninger, allerdings drehte der Haslacher in der zweiten Hälfte richtig auf und besiegte Luithle vorzeitig (14:14).
Im letzten Kampf des Abends traf Lars Völter (75 Kilogramm griechisch-römisch) auf den ehemaligen Ehninger Timo Stiffel. Beide kennen sich durch zahlreiche Trainingseinheiten gut. Der Haslacher setzte allerdings einmal mehr zum Angriff an und führte deshalb frühzeitig mit vier Punkten. Bis zuletzt schaffte es der Ehninger nicht den Rückstand einzuholen und musste mit dem Schlussgong die Niederlage akzeptieren (Endstand 14:16).

80-Kilogramm-Ringer Marcus King bleibt nach dem Mannschaftskampf unverändert optimistisch: „Haslach hat ein starkes Team. Deren Niederlage gegen Aichhalden war eindeutig ein Ausrutscher, der nicht hätte sein müssen. Wir müssen die heutige Niederlage vergessen und nach vorne schauen, denn die Runde ist noch jung und an der Tabelle wird sich noch einiges ändern!“.

Mit der Niederlage bleibt der TSV Ehningen weiterhin auf dem zweiten Platz der Regionalliga und trifft im kommenden Kampf auf die punktgleiche WKG Weitenau-Wieslet.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.