TSV Ehningen Ringen

TSV Ehningen siegt gegen Benningen mit 17:11

ringen oberliga klein

Wie schon in der Vorrunde siegte der TSV Ehningen gegen den RSV Benningen. Trotz dem hohen Endergebnis von 17:11, wurde der Kampf erst in der letzten Begegnung entschieden. Trainer Maik Busch sieht nun gute Vorraussetzungen, dass sich die Mannschaft dauerhaft im oberen Drittel der Tabelle festsetzen kann.

Im Auftaktkampf war Mathias Sperling (57kg gr.-röm.) kampfloser Sieger und vier Mannschaftspunkte gingen direkt auf das Ehninger Punktekonto (4:0).
Ein spannendes Duell lieferten sich Micheil Tsikovani (130kg Freistil) und Maciej Balawender. Über die vollen sechs Minuten ging keiner der Athleten unnötiges Risiko ein, wodurch der Kampf sehr taktisch bestimmt war. Kurz vor Ende musste der Ehninger seine Führung durch eine Unachtsamkeit hergeben und verlor knapp (4:1).
Sulejman Ajeti (61kg Freistil) wurde erneut wegen taktischer Umstellung eine Gewichtsklasse hochgezogen und traf hierbei auf den bundesligaerfahrenen Stoyko Rusev. Obwohl Ajeti im ungeliebten Stil antreten musste, ging er sehr clever an die Aufgabe heran und ließ seinem Gegner wenig Möglichkeiten Punkte zu erzielen - die Niederlage war dennoch nicht abzuwehren (4:3).
Wie erwartet fiel das Ergebnis in der Begegnung zwischen Daniel Vollmer (98kg gr.-röm.) und Fabio Sax aus. Trotz einer kleinen Unaufmerksamkeit zu Beginn des Kampfes, ließ Vollmer seinen Gegner in der Bodenlage keine Chance und drehte ihn nach Belieben (8:3).
Gegen Arkadiusz Gucik stand Constantin Bulibasa (66kg gr.-röm.) vor einer schweren Aufgabe. Der Ehninger fand nicht richtig in den Kampf und konnte seine Schwungtechniken nicht ansetzen. Der erhoffte Sieg ging, nach Ablauf der Zeit, mit 2:8 technischen Wertungen an den Benninger (8:5).
Im ersten Kampf nach der Pause traf Jan Platter (86kg Freistil) auf Andre Flick. In der ersten Hälfte des Kampfes rangen beide Sportler sehr vorsichtig. Erst nach der Kampfpause setzte Platter durch einen schnellen Beinangriff zur Führung an, hielt diese aber nicht da sein Gegner bereits 20 Sekunden später durch eine fragwürdige Aktion ausglich. Platter blieb jedoch gelassen und entschied den Kampf kurz vor Ablauf der Zeit durch einen weiteren schnellen Angriff (9:5).
Einen weiteren Sieg durch technische Überlegenheit konnte Sebastian Sander (71kg Freistil) gegen Philipp Reichert erzielen. Nach einer schönen Aktion im Stand, setzte Sander zu seiner Spezialtechnik im Boden an und führte dadurch bereits nach 53 Sekunden mit zwölf Punkten. Der Ehninger ließ nicht nach und gewann noch vor Ablauf der ersten Kampfhalbzeit überlegen (13:5).
Kai Rösch (80kg gr.-röm.) hatte mit Krzysztof Banczyk einen Gegner auf Augenhöhe. Das Endergebnis von 2:6 Punkten spiegelte leider nicht den knappen Kampfverlauf wider (13:7).
Bisher kämpferisch gute Leistung zeigte Simon Prochazka (75kg gr.-röm.) in den vergangenen Kämpfen. Gegen Dragan Markovic konnte Prochazka die vorzeige Niederlage jedoch nicht abwehren und verlor vor Ablauf der vierten Minute durch eine Schulterniederlage (13:11).
Den letzten Kampf des Abends hatte Samuel Siegel (75kg Freistil). Der Ehninger hatte mit Furkan Burma jedoch keinerlei Probleme, sondern punktete immer wieder durch konsequente Angriffe im Stand (17:11).

„Den Sieg haben die Jungs absolut verdient. Damit liegt die Chance greifbar nahe, am Ende der Saison im oberen Drittel zu landen.“, freut sich Trainer Maik Busch gemeinsam mit seiner Mannschaft.

2018 11 vollm01


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok