TSV Ehningen Ringen

Ehningen lässt Ebersbach keine Chance - 30:7

Der TSV Ehningen konnte beim Auswärtskampf in Ebersbach eindrucksvoll mit 30:7 gewinnen. Da der TSV alle Einzelkämpfe in der ersten Halbzeit gewinnen konnte, stand der Gesamtsieg bereits vorzeitig zur Halbzeitpause fest.

Den Anfang machte Lars Platter (75 Kilogramm Freistil) gegen Niklas Nutsch. Das vorgezogene Duell bereitete dem Ehninger Anfangs etwas Schwierigkeiten. Diese Schwierigkeiten konnten aber spätestens ab der zweiten Minute überwunden werden und mit Ablauf der Kampfzeit stand der 8:4 Punktsieg fest (2:0).
Sulejman Ajeti (57 Kilogramm Freistil) hatte seinen Gegner Henrik Roos etwas unterschätzt. Unerwartet hohe Gegenwehr forderte den Ehninger besonders heraus. Der technische Überlegenheitssieg war jedoch trotzdem nie gefährdet (6:0).
In seinem zweiten Oberligakampf diesen Jahres wollte Malte Ziegler (130 Kilogramm gr.-röm.) seinen Sieg von vor zwei Wochen wiederholen. Gegen Markus Ganssloser war Ziegler der körperlich, aber auch technisch eindeutig bessere Ringer. Dies wurde nach etwas mehr als vier Minuten mit einem vorzeitigen Sieg durch technische Überlegenheit belohnt (10:0).
Routinier Constantin Bulibasa (61 Kilogramm gr.-röm.) konnte gegen Stefan Weller den erwarteten Sieg für den TSV holen. Mit mehreren Rollen im Boden punktete der Ehninger und gewann überlegen (14:0).
Im letzten Kampf vor der Pause traf Michail Tsikovani (98 Kilogramm Freistil) auf Armin Turzer. Ohne eine Gefahr einen Punkt abzugeben gewann der Ehninger und machte bereits vorzeitig den Gesamtsieg fest (18:0).
Nach der Pause ging es für den TSV Ehningen nahezu unverändert weiter. Sebastian Sander (66 Kilogramm Freistil) zeigte gegen Steffen Wagner den kürzesten Kampf des Abends. Nach schneller Aktion aus dem Stand heraus und anschließenden Rollen im Boden, legte der Ehninger sein Gegenüber auf beide Schultern (22:0).
Fabian Bendl (86 Kilogramm gr.-röm.) hatte mit Hans-Jörg Scherr dagegen keine leichte Aufgabe. Der ehemalige Bundesligaringer setzte dem Ehninger ordentlich zu. Bendl konnte aber durch clevere Ringweise noch drei technische Punkte erkämpfen und beschränkte die Niederlage auf ein 3:16 (22:3).
Gegen Jan Seidl hatte der Ehninger Lars Völter (71 Kilogramm gr.-röm.) keine Chance, sondern verlor durch technische Unterlegenheit (22:7). Kai Rösch (80 Kilogramm Freistil) hatte keinen Gegner und gewann kampflos die Höchstpunktzahl (26:7).
Im letzten Kampf des Abends setzte Przemyslaw Kraczkowski (75 Kilogramm gr.-röm.) gegen André Noel Steinwand noch das Sahnehäubchen auf den bereits sensationellen Punktestand drauf. Mit spektakulären Würfen und Aushebern aus der Bodenlage heraus gewann der Ehninger nach bereits zwei Minuten (Endstand 30:7).

„Mit so einem hohen Sieg haben wir natürlich nicht gerechnet.“, freute sich Trainer Maik Busch mit seiner Mannschaft. „Allerdings hat Ebersbach auch viele Ausfälle dieses Wochenende gehabt. Wäre diese Konstellation nicht eingedrehten, hätte das Ergebnis auch viel knapper sein können!“.

2019 10 ebersbach01


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok