TSV Ehningen Ringen

TSV Ehningen beim Titelfavoriten Aichhalden zu Gast

Vor schwerer Aufgabe steht der TSV Ehningen beim Tabellenführer AB Aichhalden. Die Schwarzwälder konnten bisher alle Kämpfe gewinnen und sind momentan auf Aufstiegskurs. Durch die Niederlage gegen die SG Weilimdorf und den ASV Nendingen sind die Ehninger dagegen in der Rückrunde auf den vierten Platz der Oberliga Tabelle abgerutscht.

Der AB Aichhalden konnte vor allem durch seinen breiten Kader bisher glänzen. Die vielen starken Eigengewächse wie Christian Bantle, Pius Moosmann, Stefan Brugger oder Andreas Trost sind nur schwer zu schlagen. Ergänzt werden sie durch den ex-Holzgerlinger Nicolae Acris, den deutsch-rumänen Michael Manea sowie den Altmeister Daniel Eberhardt. Im Hinkampf musste der TSV Ehningen gegen den ABA noch eine 9:17 Niederlage einstecken und anerkennen, dass die Favoritenrolle schon vergeben ist. „Unser Ziel ist es den Favoriten zu ärgern und so gut es geht auszusehen. Eine hohe Niederlage gilt es auf jeden Fall zu vermeiden!“, stellte Trainer Maik Busch klar. Kampfbeginn ist 20:00 Uhr in der Sport- und Festhalle Rötenberg in Aichhalden.

Die zweite Mannschaft des TSV Ehningen fährt als Favorit nach Nattheim. Die TSG Nattheim hatte bisher große Probleme eine volle Mannschaft zu stellen und musste sogar Kämpfe aufgrund Personalnot absagen. Ein hoher Sieg für den TSV käme daher nicht überraschend. Kampfbeginn ist um 17:30 Uhr in der Ramensteinhalle in Nattheim.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok