TSV Ehningen Ringen

Ehningen unterliegt Aichhalden mit 12:16

Gegen den Ligafavoriten AB Aichhalden musste der TSV Ehningen eine 12:16 Niederlage einstecken. Weiterhin geplagt durch Ausfälle und Krankheit konnten die Ehninger nicht ihr volles Potential abrufen und rutschten nun auf Platz fünf der Oberliga ab.

Im ersten Kampf bin 57 Kilogramm konnte der TSV keinen Sportler stellen. Die Punkte gingen kampflos an den AB Aichhalden (0:4).
Im Schwergeweicht konnte Micheil Tsikovani (130 Kilogramm Freistil) gegen Rolf Brüstle einen schnellen Schultersieg erringen. Nach etwa 50 Sekunden klopfte der Schiedsrichter ab (4:4).
Gegen Routinier Uwe Schullian hatte Sulejman Ajeti (61 Kilogramm Freistil) Anfangs Schwierigkeiten in den Kampf zu kommen. Kurzzeitig lag der Ehninger sogar hinten, konnte aber durch seine aktivere Ringweise den Kampf drehen und gewann knapp (5:4).
Malte Ziegler (98 Kilogramm gr.-röm.) hatte mit Andreas Trost einen harten Brocken. Der Ehninger konnte im Stand gut mithalten, musste aber im Boden die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und verlor mit 2:6 Punkten (5:6).
Ein spannendes Duell sahen die Zuschauer zwischen Constantin Bulibasa (66 Kilogramm gr.-röm.) und dem ex-Holzgerlinger Nicolae Acris. Vor zwei Jahren verlor der Ehninger noch knapp. Dieses Mal ließ er nichts anbrennen und drehte seinen Gegner im Boden bis er zehn Punkte auf dem Konto hatte. Diesen Vorsprung verteidigte Bulibasa bis zum Ablauf der vollen Kampfzeit (8:6).
Nach der Pause musste Mathias Neitzel (86 Kilogramm Freistil) gegen Pius Moosmann einspringen. Der Ehninger hatte aber keine Chance und verlor schnell (8:10).
Sebastian Sander (71 Kilogramm Freistil) hatte gegen Stefan Brugger große Schwierigkeiten in den Kampf zu finden. Immer wieder war der Ehninger kurz davor einen Punkt zu erzielen, wurde dabei aber mehrfach ausgekontert (8:13).
Zu Beginn des Kampfes konnte Kai Rösch (80 Kilogramm gr.-röm.) noch gegen Christian Bantle führen und es sah lange danach aus, als würde Rösch den Kampf gewinnen. Eine Unachtsamkeit kostete ihm jedoch die Führung und am Ende den Sieg (8:14).
Ein Highlight aus Ehninger Sicht war der Kampf von Simon Prochazka (75 Kilogramm gr.-röm.) gegen Lorenz Brüstle. Auf der Anzeigetafel wurde die Überlegenheitsniederlage bereits angezeigt, aber der Ehninger erwischte seinen Gegner bei dessen letzten Aktion im Boden und legte ihn auf beide Schultern (12:14).
Im letzten Kampf schaffte es Alexander Mutz (75 Kilogramm Freistil) gegen Daniel Eberhardt nicht das Mannschaftsergebnis zu drehen. Nach Ablauf der vollen Kampfzeit verlor Mutz nach Punkten (12:16).

„Wären wir mit voller Mannschaft angetreten, wäre der Kampf zu Gunsten uns ausgegangen!“, stellte Mannschaftsführer Magnus Volkmer fest. „Gegen Musberg nächste Woche werden aber vermutlich alle Sportler wieder da sein.“.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok