TSV Ehningen Ringen

TSV Ehningen siegt im Derby gegen den KSV Musberg

Mit einem 24:9 Sieg startete die Oberliga-Saison für den TSV Ehningen unerwartet gut. Gegen den KSV Musberg konnten die Ehninger im Derby eindrucksvoll gewinnen und setzen sich nach dem ersten Kampftag auf Platz eins der Tabelle.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Freistil traf Ramaz Darchidze auf Cornel Predoiu. Darchidze war nie in Gefahr, sondern sammelte Punkt für Punkt bis zum Ablauf der vollen Kampfzeit. Am Ende gingen drei Mannschaftspunkte an den TSV Ehningen (3:0.
Im Schwergewicht bis 130 Kilogramm gr.-röm. fehlte Malte Ziegler gegen Christopher Frass am Ende lediglich ein Punkt für die technische Überlegenheit. Der Ehninger machte von Anfang an viel Druck und punktete mit schönen Rollen im Bodenkampf früh. Nach sechs Minuten siegte Ziegler mit 14:0 technischen Punkten (6:0).
Griffspezialist Constantin Bulibasa machte in der Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm gr.-röm. gegen Majeed Ahmadi kurzen Prozess. Durch einen schnellen Kopfhüftschwung legte er seinen Gegner auf beide Schultern und siegte somit bereits nach neun Sekunden Kampfzeit (10:0).
Im Halbschwergewicht bis 98 Kilogramm Freistil musste Jan Platter gegen Yousif Majeed Khalaf Alnisani die Überlegenheit früh anerkennen. Immer wieder gelang es dem Musberger an die Beine zu greifen. Platter hatte keine Mittel dies abzuwehren, sondern verlor am Ende mit 2:10 technischen Punkten (10:3).
Leider keinen Gegner hatte Neuzugang Richard Vilhelm in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm Freistil. Vier volle Mannschaftspunkte gingen somit vor der Halbzeitpause an die Gastgeber (14:3).
Nach der Pause traf Kai Rösch in der Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm gr.-röm. auf Rico Rupp. Der Ehninger führte durch schöne Angriffe im Stand bis zur Pause bereits mit 9:0 Punkten. Obwohl der Ehninger in der zweiten Kampfhälfte etwas zurückfiel, war der Sieg am Ende ungefährdet (17:3).
Neuzugang Timo Stiffel zeigte in der Gewichtsklasse 71 Kilogramm gr.-röm. eindrucksvoll was er kann. Gegen Julian Kellermann startete der gebürtige Haslacher vorsichtig, drehte dann aber richtig auf und zog zwei schöne Schwunggriffe im Stand. Zur Freude der Fans machte Stiffel auch den Mannschaftssieg vorzeitig fest (20:3).
Der dritte Neuzugang Marcus King war gegen Elia Löw in der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm Freistil völlig ungefährdet. Unbeeindruckt von den Angriffen seines Kontrahenten, punktete King immer wieder. Durch eine schnelle Aktion im Boden legte der Neuzugang seinen Gegner nach zwei Minuten auf beide Schultern und siegte (24:3).
Keine Chance hatte Sebastian Sander in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm Freistil gegen den rumänischen Freistilspezialisten Adrian-Jonut Moise. Alle Versuche des Ehningers zu Punkten waren erfolglos und wurden gekontert. Nach vier Minuten war die technische Überlegenheit des Musbergers klar (24:7).
Einen ebenfalls schweren Stand hatte Simon Prochazka in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm gr.-röm. gegen Andre Ehrmann. Zwar fiel die Niederlage mit 0:4 technischen Punkten nicht hoch aus, allerdings war auch nichts für den TSV Ehningen holen. Mit dem Schlussgong gingen zwei Mannschaftspunkte an den KSV Musberg (24:9).
Abteilungsleiter Jürgen Paeth freute sich sichtlich über den Derbysieg im Oberliga-Auftaktkampf: „Wir konnten den Zuschauern nach einem Jahr Zwangspause endlich wieder Ringen präsentieren. Wir waren gut vorbereitet und die Neuzugänge haben bewiesen, dass sie eine echte Verstärkung für die Mannschaft sind. Ich denke, wir können uns noch auf viele weitere Siege freuen!“.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.