TSV Ehningen Ringen

Zweiter Kampf, zweiter Sieg

Auch gegen den AC Röhlingen siegte der TSV Ehningen im zweiten Oberligakampf der Saison 2021. Gegen die Gäste konnten die Ehninger einen ungefährdeten 23:8 Sieg einfahren und gehen mit der Tabellenführung in die kampffreie Woche.


Sieben der zehn Einzelbegegnungen gingen auf das Konto der Oberligaringer aus Ehningen. Den Auftakt machte Ramaz Darchidze (57 Kilogramm Freistil) gegen Stefan Maierhöfer. Ungefährdet und abgebrüht ließ der Ehninger seinen Gegner zu keinem Moment eine Chance. Nach mehreren Schwunggriffen und Bodentechniken war vorzeitig Schluss (4:0).
Eine schwierige Aufgabe hatte Schwergewichtler Fabian Bendl (130 Kilogramm griechisch- römisch) gegen den Ungarn Richard Végh. Anfangs durch einen Armzug gut in den Kampf gestartet, wurde Bendl durch einen Überwurf des Ungarn auf beide Schultern gelegt aus dem es kein Entkommen mehr gab (4:4).
Erwartet souverän rang Constantin Bulibasa (61 Kilogramm griechisch-römisch) gegen Adrian Maierhöfer. Nach nicht einmal zwei Minuten führte der Ehninger durch mehrere schöne Armzüge und Rollen in der Bodenlage mit 16:0 und legte seinen Gegner zum Abschluss noch auf beide Schultern (8:4).
Jan Platter (98 Kilogramm Freistil) führte gegen Dennis Wolf fast den kompletten Kampf. Kurz vor Ablauf der Kampfzeit setzte sein Kontrahent aber zum Angriff an und drehte das Ergebnis. Mit dem Schlussgong ging der Kampf mit 2:3 technischen Wertungen an den AC Röhlingen (8:5). Wieder keinen Gegner hatte Ehningens Neuzugang Richard Vilhelm in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm Freistil. Kampflos gingen vor der Halbzeitpause vier Mannschaftspunkte an den TSV Ehningen (12:5).
Nach der Pause ging es mit Kai Rösch (86 Kilogramm griechisch-römisch) weiter. Rösch traf auf den körperlich starken Tim Wist. In den ersten Minuten war Rösch zwar noch der passivere Ringer, drehte aber in der zweiten Halbzeit auf und konnte durch eine Unsportlichkeit des Röhlingers den Kampf zu einem 3:1 Punktsieg wenden (13:5).
Ungefährdet und überlegen war Sebastian Sander (71 Kilogramm griechisch-römisch) gegen Luis Jochen Aschauer. Der Ehninger brachte seinen Gegner immer wieder in die Bodenlage und punktete von dort bis zur technischen Überlegenheit (17:5).
Einen deutlich anspruchsvolleren Gegner als letzte Woche hatte Neuzugang Marcus King (80 Kilogramm Freistil). Der gebürtige Schwarzwälder traf auf den Ungarn Botond Lukacs. King kämpfte jede Situation voll aus, konnte aber die Niederlage am Ende nicht verhindern (17:8). Gegen Aaron Heib war Samuel Siegel (75 Kilogramm Freistil) nie in Gefahr einen Punkt abzugeben. Der Ehninger kontrollierte das Kampfgeschehen zu jedem Moment und belohnte sich nach Ablauf der Zeit mit einem ungefährdeten Punktsieg (19:8).
Im letzten Kampf des Abends trafen Timo Stiffel (75 Kilogramm griechisch-römisch) und Leo Winter aufeinander. Durch drei schöne Schwunggriffe im Stand und drei Wertungen in der Bodenlage siegte der Ehninger vorzeitig und machte den Mannschaftssieg für den TSV Ehningen perfekt (Endstand 23:8).
Coach Maik Busch war auf die Mannschaftsleistung in den letzten zwei Mannschaftskämpfe stolz. „Nach zwei überlegenen Mannschaftssiegen gegen Musberg und Röhlingen haben die Jungs nächste Woche das kampffreie Wochenende verdient. Jetzt werden wir die anderen Mannschaften analysieren und dann in zwei Wochen gegen Ebersbach wieder einsteigen!“.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.