TSV Ehningen Ringen

Die Regionalliga startet

Nach dem Doppel-Aufstieg der Ehninger Ringer vergangenen Jahres, startet der TSV Ehningen in die Regionalliga-Saison gegen den KSV Rheinfelden und in die Landesliga-Saison gegen den ASV Schorndorf II. Nach zwei Jahren Pandemie dürfen sich die Zuschauer endlich wieder auf Kampfabende wie vor der Pandemie freuen.

Neben den bekannten Gesichtern hat sich der TSV Ehningen in einigen Gewichtsklassen verstärkt. So geht seit diesem Jahr der amtierende deutsche Vizemeister der Kadetten Marco Hanke und der Moldawier Leonid Moroz auf die Matte. Die Zugänge verstärken die Mannschaften rund um die etablierten Athleten wie den deutschen Meister Fabian Bendl und Bronzemedaillengewinner Jonathan Kempf. Trainer Maik Busch freut sich nach zwei Jahren ohne richtige Ringerliga auf Kampfabende wie vor der Pandemie. „Personaltechnisch haben wir mit Timo Stiffel natürlich einen schmerzlichen Abgang zu verzeichnen. Als bester deutscher Punktesammler in der vergangenen Oberligasaison reisst so ein Aderlass natürlich ein Loch in die Mannschaft. Nichtsdestotrotz stecken wir den Kopf nicht in den Sand, sondern haben mit Marco Hanke ein Nachwuchstalent für uns gewinnen können, welcher noch vieles in seiner Ringerkarriere vor sich hat!“.
Der erste Regionalligagegner wird der KSV Rheinfelden sein, welcher in der vergangenen Regionalligasaison als zweitletzter der Tabelle abgeschlossen hat. „Durch starke Eigengewächsen darf Rheinfelden nicht unterschätzt werden. Wir geben der Tabelle von letztem Jahr nur wenig Aufmerksamkeit.“, stellt sportlicher Leiter Kai Rösch klar.
Kampfbeginn in der Regionalliga ist um 19:30 Uhr im Sportzentrum Schalkwiese.

Auch die zweite Mannschaft der Ehninger Ringer schaffte 2021 den Aufstieg. In der Landesliga warten auf das junge Team auch zweite Mannschaften von Bundesligaclubs wie etwa den Red Devils Heilbronn. Aber auch Vereine, welche ebenfalls mit der ersten Mannschaft in der Regionalliga antreten. Trainer Maik Busch ist froh, dass man mit der zweiten Mannschaft nicht in der untersten Liga startet, sondern auch hier Ringen auf hohem Niveau zu sehen bekommt. „Unsere zweite Mannschaft bietet vor allem für jungen Sportler ein Sprungbrett um es in die erste Mannschaft zu schaffen. Aber auch Quereinsteiger können hier ihr spät erlerntes Können unter Beweis stellen.“
Der Vorkampf der zweiten Mannschaft in der Landesliga Württemberg startet um 17:30 Uhr.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.