TSV Ehningen Ringen

Starker Auftritt gegen den KSV Rheinfelden

Im ersten Regionalligakampf der Saison zeigte der TSV Ehningen gegen den KSV Rheinfelden einen starken Auftritt und siegte deutlich mit 24:12.

Im Auftaktkampf bis 57 Kilogramm Freistil legte Ramaz Darchidze seinen Kontrahenten durch einen schnellen Schulterschwung auf beide Schultern und beendete den Kampf vorzeitig (4:0).
Weniger gut lief es bei Schwergewichtler Malte Ziegler (130 Kilogramm gr.-röm.) gegen den Ungarn Ferenc Almási. Zwar konnte der Ehninger im Stand noch gut mithalten, jedoch war nach der angeordneten Bodenlage und mehreren Rollen im Boden damit Schluss (4:4).
Punktegarant Constantin Bulibasa (61 Kilogramm gr.-röm.) zeigte gegen Patrick Hinderer, dass man auch in der Regionalliga mit ihm rechnen kann. Nach einem schönen Kopfhüftschwung, drehte der Ehninger seinen Gegner bis zur technischen Überlegenheit (8:4).
Adrian Grosul (98 Kilogramm Freistil) hatte gegen Eduard Frick anfangs etwas Startschwierigkeiten, konnte aber im Laufe des Kampfes seine Qualität zeigen und beherrschte seinen Kontrahenten nach Belieben. In der fünften Minute des Kampfes war die technische Überlegenheit klar und weitere vier Zähler gingen an die Ehninger (12:4).
Neuzugang und jüngster im Team Marco Hanke (66 Kilogramm Freistil) hatte gegen Vincent von Czenstkowski keine Chance. Nach einer Unachtsamkeit des Ehningers konnte die technische Unterlegenheit nach mehreren Bodentechniken nicht mehr verhindert werden (12:8).
Nach der Pause legten die Ehninger nochmal richtig einen drauf. Kai Rösch (86 Kilogramm gr.-röm.) hatte mit Raphael Stegherr einen starken Gegner und tastete sich deshalb vorsichtig in den Kampf. In einer hektischen Situation am Mattenrand zog der Ehninger einen schönen Kopfhüftschwung und bestimmte von da an das Kampfgeschehen. Nach dem Schlussgong konnte der Ehninger einen unerwarteten, aber sicheren 10:2 Punktsieg für den TSV holen (15:8).
In der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm gr.-röm. setzte Sebastian Sander gegen Fabian Wepfer die Siegesserie der Ehninger fort. In der ersten Kampfhälfte rang der Ehninger noch vorsichtig, führte aber in der zweiten Hälfte durch einen schnellen Hüftangriff und war von dort an der aktivere Ringer auf der Matte. Nach Ablauf der Zeit war der Punktsieg sicher (17:8).
Den Gesamtsieg eingetütet hat Marcus King (80 Kilogramm Freistil) gegen Sebastian von Czenstkowski. In einem Aktionsreichen Kampf über sechs Minuten zeigte der Ehninger, dass er in jeder Situation den richtigen Griff parat und stets die Kontrolle über seinen Gegner hatte. Mit dem Sieg von Marcus King war der Gesamtsieg für den TSV Ehningen bereits vorzeitig sicher (20:8).
Keine Chance hatte Marc Luithle (75 Kilogramm Freistil) Andrius Reisch. Der Ehninger konnte die kraftvollen Techniken seines Gegners nicht abwehren, sondern verlor vor Ablauf der regulären Kampfzeit vorzeitig durch technische Unterlegenheit (20:12).
Zum Abschluss des Abends sorgte Simon Prochazka (75 Kilogramm gr.-röm.) gegen Pietro Calvagna nochmal für Ergebniskosmetik. Der älteste Sportler der TSV Mannschaft führte bereits deutlich zur Pause und legte nach einem schönen Überwurf in der zweiten Kampfhälfte sein Gegenüber auf beide Schultern (24:12).

„Der Abend heute hat richtig Spass gemacht!“, sagte Abteilungsleiter Jürgen Paeth. „Als Aufsteiger gleich mit einem Sieg wie heute in die neue Saison zu starten ist genau das, was die Zuschauer sehen wollen!“.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.