TSV Ehningen Ringen

TSV-Ringer starten mit Heimsieg in die neue Oberliga-Saison

ringen_landesklasse_klein.jpg Zum Auftakt der Mannschaftsrunde erzielten die Oberliga-Ringer vom TSV Ehningen einen 21:14 Heimsieg gegen den TSV Herbrechtingen. Den Mannschaftssieg mussten sich die Ehninger in den zehn Einzelduellen hart erkämpfen, nachdem der Gast zwischenzeitlich mit 10:3 in Führung ging. „Die Zuschauer haben tolle Aktionen gesehen, so darf es im Saisonverlauf gerne weitergehen", so die Einschätzung von TSV-Mannschaftsführer Benjamin Senn. Die beiden Ehninger Neuzugänge Daniel Vollmer und Przemyslaw Kraczkowski konnten mit ihren Siegen zum Gesamtsieg beitragen und deuteten an, dass sie wertvolle Verstärkungen für den TSV Ehningen sind.
Im Auftaktkampf konnte Cornel Predoiu nicht für die erhoffte Führung sorgen. Gegen den erfahrenen Karoly Kiss offenbarte der Ehninger noch etwas Trainingsrückstand. Predoiu konnte den Kampf zwar ausgeglichen gestalten, zu einem Rundengewinn reichte es aber nicht, so dass der Gast einen 3-0 Punktsieg buchte (0:3).

Im Schwergewicht vertrat Maximilian Walser die Ehninger Farben und traf auf Paata Dvalidze. Im angeordneten Bodenkampf erwies sich der Herbrechtinger als etwas ausgebuffter und kam zum nicht unerwarteten Punktsieg (0:6).

Die ersten Zähler brachte Michael Widmayer im Limit bis 60 Kilogramm auf das Ehninger Mannschaftskonto. Der 18jährige Schüler dominierte von Beginn an das Geschehen gegen Timo Schäfer und übte viel Druck auf seinen Gegner aus. Absolut sehenswert war der Ausheber mit anschließendem Überwurf in der zweiten Runde, für den Widmayer mit der Höchstpunktzahl von fünf Punkten belohnt wurde (3:6).

Sehr unglücklich war aus Ehninger Sicht der Verlauf des Kampfes im Halbschwergewicht zwischen Jan Platter und dem Herbrechtinger Tuncay Yildiz. Platter sicherte sich nach einem Beinangriff und einer weiteren Stand- und Bodenkombination schnell die erste Runde mit 6-0. Auch im zweiten Durchgang lief alles auf einen ungefährdeten Sieg des Ehningers hinaus, der nach einem eigenen Griffversuch aber ausgekontert wurde und sich in einer unübersichtlichen Aktion plötzlich auf beiden Schultern wiederfand. „Danach haben wir etwas Morgenluft gewittert", meinte Herbrechtingens Trainer Bernd Biller nach dem Kampf (3:10).

Im freien Stil bis 66 Kilogramm konnten sich die Ehninger auf Sebastian Sander verlassen, der mit seinem technisch überlegenen Punktsieg für die Wende zugunsten des TSV Ehningen sorgte. In einem Kampf mit schnellen Aktionen hatte stets der Ehninger das bessere Ende für sich und zeigte dabei tolle Freistilaktionen gegen Marcel Strubel (7:10).

Neuzugang Daniel Vollmer hatte bereits einen tollen Einstand im Ehninger Trikot, als er bei der Heim-DM im März die Bronzemedaille gewann. Nun wollte der Ex-Benninger auch bei seinem Mannschaftsdebüt überzeugen, was ihm gegen den unbequemen Tobias Fischer auch gelang. Der Spezialist für den griechisch-römischen Ringkampf ging durch einen Überwurf in Führung und kam auch in der Folge zu weiteren Punkten, wodurch am Ende ein ungefährdeter 3-0 Punktsieg feststand (10:10).

Ehningens Fabian Walser hatte in Eduard Kruse den stärksten Ringer der Gäste zum Gegner. Gegen den zwingenden und flexiblen Kampfstil des Herbrechtingers konnte Walser nichts ausrichten und verlor entscheidend (10:14).

Im Mittelgewicht bis 84 Kilogramm steuerte Bastian Bentz einen sicheren 3-0 Punktsieg gegen Markus Waldenmayer bei. Mit einem Vorbeireißer, einem Beinangriff und mit Bodentechniken kam der Ehninger zu seinen Punkten und brachte seinen TSV damit auf 13:14 heran. Vor dem vorletzten Kampf mussten die Ehninger also weiterhin einem Rückstand hinterher laufen.

Souverän meisterte Lars Platter seine Aufgabe gegen Axel Waldenmayer und kam zu einem Schultersieg in der dritten Runde. Schon in den ersten beiden Runden war Platter der stärkere Ringer und punktete fleißig mit Beinangriffen (17:14).

Zum Abschluss hatte Neuzugang Przemyslaw Kraczkowski die Aufgabe, mit einem eigenen Sieg den Erfolg des TSV Ehningen zu sichern. Gegen Stefan Pressl begann Kraczkowski noch etwas verhalten, steigerte sich aber im Kampfverlauf und punktete mit einem sehenswerten Wurf aus der Kopfklammer (21:14).

„Wichtig war natürlich, dass wir mit einem Sieg Selbstvertrauen für die kommenden Wochen tanken konnten", freute sich Sportwart Magnus Volkmer mit seinen Schützlingen.

TSV Ehningen
21
TSV Herbrechtingen
14
Wettkampfstätte   Sporthalle Schalkwiese Ehningen
Kampfrichter:  Josef Steidle

 

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 55 Cornel Predoiu Kàroly Kiss 0:3 PS 1:1 0:1 1:2 06:00
Gr.-röm. 60 Michael Widmayer Timo Schäfer 3:0 PS 1:0 6:0 3:0 04:25
Freistil 66A Sebastian Sander Marcel Strubel 4:0 6:0 4:2 7:0 03:24
Gr.-röm. 66B Fabian Walser Eduard Kruse 0:4 TÜ 0:5 0:6 2:6 05:12
Freistil 74A Lars Platter Axel Waldenmayer 4:0 SS 4:0 2:1 7:0 05:14
Gr.-röm. 74B Przemyslaw Kraczkowski Stefan Istvan Pressl 4:0 1:0 5:0 7:0 05:56
Freistil 84A Bastian Bentz Markus Waldenmayer 3:0 PS 3:1 3:0 2:0 06:00
Gr.-röm. 84B Daniel Vollmer Tobias Fischer 3:0 PS 3:0 1:0 1:0 06:00
Freistil 96 Jan Platter Tuncay Yildiz 0:4 SS 6:0 4:4 02:14
Gr.-röm. 120 Maximilian Walser Paata Dvalidze 0:3 PS 0:2 0:1 0:2 06:00
 


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok