TSV Ehningen Ringen

Bericht zur Jahreshauptversammlung am 11.03.2020

Wie jedes Jahr lud die Abteilung Ringen alle Mitglieder zur Hauptversammlung ein. Circa 50 Mitglieder folgten der Einladung und fanden sich im Keller des Vereinsheims Ehningen zusammen. Eröffnet wurde die Versammlung durch den Abteilungsleiter Wolfgang Wochele, der ebenfalls durch den Abend führte. Neben den Berichten der einzelnen Leiter wurde ein großer Ehrungsteil von Ehrungsbeauftragten Andreas Süsser durchgeführt. Vor allem die GM-Sportler mit der Vielzahl an Medaillen an der heimischen Deutschen Meisterschaft letzten Jahres und das Aushängeschild Michael Widmayer mit dem 5. Platz bei der Weltmeisterschaft sind hier besonders zu erwähnen.

Der Ausschuss der Abteilung Ringen verändert sich in diesem Jahr sowohl personell und strukturell. So wurde das Amt des Leiter Sponsoring und dessen Beisitzer geschaffen, um das Thema Sponsoring professioneller betreuen zu können. Die Mitglieder wählten hierfür Claus Zöphel und Ingo Mück. Zudem beendete Frank Mutz die Tätigkeit als Sportlicher Leiter und übergab die Aufgabe an Kai Rösch. Ebenfalls wechselte das Gesicht des Beisitzer Jugend. Simone Bendl übergab den Posten an Bambini-Trainerin Beate König.
Der spannendste Personalwechsel ergab sich beim Chefposten. Wolfgang Wochele übergab die Leitung der Abteilung an seinen Vorgänger Jürgen Paeth. Wochele bleibt allerdings dem Ausschuss treu und übernimmt ab sofort den Beisitzer Technik.
Neben den Neuwahlen, wurde zudem der technische Leiter Andreas Süsser, Leiter Öffentlichkeitsarbeit Sebastian Sander und Küchenteamleiterin Ursula Sander in ihrem Ämtern erneut gewählt.

Zum Abschluss der Abteilungsversammlung wurde zudem das Jugendschutzgesetz durch Wolfgang Wochele vorgestellt.

2020 03 as


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok