TSV Ehningen Ringen

Michael Widmayer ist Baden-Württembergischer Vizemeister der Junioren

widmayer-michael-ka-2011Schöner Erfolg für Michael Widmayer vom TSV Ehningen: Bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Junioren im griechisch-römischen Ringkampf erkämpfte sich der 18jährige Ehninger die Silbermedaille. Mit seinem Erfolg sicherte sich Widmayer zudem die Fahrkarte für die Deutsche Meisterschaft bei den Junioren und auch bei den Männern.

 

Trainer Magnus Volkmer verrät: „Das Niveau dieser Meisterschaft war mit der Deutschen Meisterschaft absolut vergleichbar“. Neben den traditionell stärksten Landesverbänden Südbaden, Württemberg und Nordbaden nutzten auch die Bundestrainer dieses Turnier als Standortbestimmung für ihre Kaderathleten. „Die komplette deutsche Spitze war versammelt und deshalb traue ich Michael auch bei der Deutschen Meisterschaft eine vordere Platzierung zu“, so Trainer Magnus Volkmer weiter.

 

Michael Widmayer musste in all seinen Kämpfen über die volle Distanz gehen, die Entscheidungen fielen jeweils in der entscheidenden dritten Runde. Im Auftaktkampf bezwang der Ehninger Simon Dürr vom Zweitligisten WKG Weitenau-Wieslet, der in der abgelaufenen Bundesligasaison eine positive Kampfbilanz aufweisen konnte. Die ersten beiden Runden waren hart umkämpft, zunächst ging der Südbadener in Führung. In der zweiten Runde kam Widmayer mit 4-2 Punkten zum Rundenausgleich. In der entscheidenden dritten Runde hatte der Ehninger seinen Gegner niedergekämpft und kam mit sechs Einserwertungen zu einer klaren 6-0 Runde.

 

Im zweiten Kampf stand Widmayer mit Pierre Morhardt vom AV Sulgen ein ehemaliger Deutscher Jugendmeister gegenüber, der zugleich Trainingspartner des Ehningers ist. Beide Athleten wussten also nur zu gut um die Stärken des jeweils anderen. Einen 3-0 Vorsprung konnte Widmayer in Runde eins nicht über die Zeit retten und unterlag mit 3-4. Ein ähnliches Bild gab es in Runde zwei, als Widmayer 4-0 in Führung lag und Morhardt noch auf 3-4 heran kam. Der Ausgleich war jedoch geschafft und im Entscheidungsdurchgang setzten sich wieder einmal die größeren Kraftreserven Widmayers beim 5-2 durch.

 

Im Finalkampf um die Goldmedaille traf der Ehninger schließlich auf Dimitrij Simagin vom Zweitligisten ASV Urloffen. Der Kampf schien in die gleiche Richtung zum laufen wie die beiden Poolkämpfe zuvor, wieder war Widmayer nach dem Rundenausgleich im Runde drei am Drücker. Simagin rettete seinen 1-0 Vorsprung jedoch etwas glücklich über die Zeit, so dass dem Ehninger die Vizemeisterschaft blieb.

 

Zweiter TSV-Starter war Tarik Yilmaz bis 66 Kilogramm. Der Ehninger konnte in dem starken Teilnehmerfeld jedoch nicht mithalten und wurde nach zwei Niederlagen auf Rang 14 geführt.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok