TSV Ehningen Ringen

Herbert Walser ist Deutscher Meister der Senioren

2013 german masters 1Am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Ehninger Ringer auf verschiedenen Turnieren aktiv. Mit insgesamt fünf Sportlern trat der TSV Ehningen bei den German Masters an, der Deutschen Meisterschaft für Athleten ab 35 Jahren. Zusätzlich waren mit Michael Widmayer beim internationalen Brandenburg-Cup in Frankfurt (Oder) und Kai Rösch beim Großen Preis von Baden-Württemberg in Baienfurt zwei weitere Athleten im Einsatz.

Erfolgreichster Ehninger Athlet war Herbert Walser in der Altersklasse D (51-55 Jahre). In der Kategorie bis 76 Kilogramm holte der Ehninger seinen ersten DM-Titel und durfte sich von seinen Teamkameraden feiern lassen. Im griechisch-römischen Stil bezwang Walser im Finalkampf Josef Dodaro vom KSV Ketsch, als der Ehninger nach einem Kopfhüftschwung zum Schultersieg kam.

Ähnlich erfolgreich war Bundesliga-Kampfrichter Manuel Senn, der in der Altersklasse A (35-40 Jahre, 130 Kilogramm) die Silbermedaille erkämpfte und damit nach 21 Jahren wieder auf das Siegerpodest der Deutschen Meisterschaft zurückkehrte. Mit Siegen über Hubert Schmeier aus Nordrhein-Westfalen und Björn Pulla vom KSV Hohenlimburg startete der Ehninger Schwergewichtler optimal ins Turnier. Erst im Finalkampf wurde die Siegesserie von Manuel Senn gestoppt, als er Murat Yavuz aus Salzgitter knapp unterlag.

2013 german masters 1

Tevfik Meric, Ismail Sariboga und TSV-Oldies-Trainer Steffen Rachwalski konnten sich nicht im vorderen Feld platzieren und mussten in ihren Kämpfen jeweils Niederlagen einstecken. In der erst in den letzten Monaten neu formierten Gruppe der Ringer-Oldies konnten jedoch bereits tolle Fortschritte erzielt werden. Einige Athleten planen sogar den Start bei der Weltmeisterschaft im Oktober in Sarajevo.

2013 german masters 2

Beim internationalen Brandenburg-Cup in Frankfurt (Oder) waren neben der kompletten Deutschen Spitze Kämpfer aus elf weiteren Nationen am Start. Das Junioren-Turnier gilt seit Jahren als wichtigste Standortbestimmung für die erfolgreichsten europäischen Nationen auf dem Weg zur Junioren-Europameisterschaft. Unter den Startern war auch Michael Widmayer vom TSV Ehningen in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Gegen Simon Erlandsson aus Schweden startete Widmayer mit einem Punktsieg ins Turnier, bevor der Ehninger gegen den Russen Artur Suleymanov antreten musste. Gegen den späteren Turniersieger unterlag der Ehninger, durfte jedoch in der Hoffnungsrunde weiter kämpfen. Nach einem Sieg gegen Simon Dürr aus Südbaden unterlag Widmayer nur wenige Minuten später dem Polen Dawid Tejchman und platzierte sich auf Rang 7.

In Baienfurt konnte sich Kai Rösch in der für ihn neuen Gewichtklasse bis 84 Kilogramm nicht durchsetzen und unterlag jeweils nach Punkten.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok