TSV Ehningen Ringen

Beate König gewinnt Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

koenig-beate-ka-2011Bei der Deutschen Meisterschaft im Freistilringen hat die Ehningerin Beate König mit dem Gewinn der Bronzemedaille geglänzt. In der Gewichtskategorie bis 63 Kilogramm schlug König im kleinen Finale die Berlinerin Franziska Berger nach 0-2 Rückstand noch mit 4-2 Punkten. Mit dem dritten Platz erkämpfte die Ehningerin bereits im vierten Jahr in Folge einen Podestplatz bei der Deutschen Meisterschaft. „Dass Beate diese Leistung immer wieder aufs Neue bestätigt ist ganz stark“, freute sich auch Trainer Maik Busch mit seiner erfolgreichen Athletin.

Beate König erwischte mit einem ungefährdeten Schultersieg gegen Bianca Mägdefrau aus Zella-Mehlis einen guten Start in das Turnier. Bei der entscheidenden Aktion hatte die Ehningerin zuvor bereits eine klare 8-0 Führung vorgelegt. Durch diesen Sieg im Viertelfinale stand Beate König im Halbfinale und traf dort auf die große Favoritin Nadine Weinauge aus Südbaden, spätere Titelverteidigerin und Olympiahoffnung des Deutschen Ringer Bundes. Der zwingenden Ringweise ihrer Gegnerin hatte die Ehningerin in diesem Kampf nichts entgegen zu setzen und unterlag mit 0-10 Punkten vorzeitig. Für Beate König blieb jedoch das kleine Finale und damit die Aussicht, ihre beeindruckende Medaillenserie fortzusetzen. Gegen Franziska Berger vom SV Luftfahrt Berlin begann König nervös und musste nach einer Beinattacke die erste kleine Wertung abgeben. In der Folge drängte die Ehningerin ihre Gegnerin zunehmend in die Defensive, so dass diese für ihre passive Ringweise verwarnt wurde. Im zweiten Kampfabschnitt hatte König die größeren Reserven und drehte den Rückstand in ein eigenes 4-2 und diese Führung brachte die Ehningerin geschickt über die Zeit.

In der Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm traf Bastian Bentz im Viertelfinale in Pascal Koch vom Ausrichter ASV Nendingen auf einen ihm aus zahlreichen Duellen bestens bekannten Gegner. Mit 4-6 Punkten unterlag der Ehninger sehr knapp gegen den späteren Drittplatzierten, dieser Niederlage sollte Bentz im Turnierverlauf noch nachtrauern. „Koch gewann seinen Bronzekampf später klar mit 13-0 Punkten – da wäre sicher auch für ihn was drin gewesen“, resümierte Trainer Maik Busch.

.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok