TSV Ehningen Ringen

Beate König wird mit Team Württemberg 3. Deutsche Meisterin

koenig-beate-ka-2014-smallDie erfolgsverwöhnte Ehninger Ringerin Beate König gewann am vergangenen Wochenende eine weitere DM-Medaille. Bei der Deutschen Team-Meisterschaft der Frauen in Korb belegte die Mannschaft des Württembergischen Ringerverbandes den Bronzerang. Maßgeblichen Anteil daran hatte Beate König, die in allen vier Mannschaftskämpfen ihr Einzelduell gewinnen konnte.

Vor allem im kleinen Finale gegen die Auswahl Hessens konnte sich die Ehningerin entscheidend in Szene setzen, als sie mit ihrem technischen Punktsieg im vorletzten Kampf den 17:14 Mannschaftserfolg sicherte. „Beate ist nicht nur Leistungsträgerin des Teams, man spürt, dass sich die Teamkameradinnen an ihr als mittlerweile erfahrene Athletin orientieren“, freute sich Trainer Maik Busch über die herausragende Rolle seiner Athletin.

Im Auftaktkampf gelang der Württemberg-Auswahl ein klares 26:6 über Sachsen, Beate König hatte im Limit bis 69 Kilogramm nur wenig Mühe, um gegen Susann Meinel zum Schultersieg nach klarer Führung zu gelangen. Gegen Mitfavorit Südbaden, später Zweitplatzierte hinter dem überragenden Team Nordrhein-Westfalen, musste sich die WRV-Mannschaft mit 10:20 geschlagen geben. Da half auch der Punktsieg Beate Königs gegen Rosalie Pfaff nicht entscheidend weiter. Im letzten Gruppenkampf setzte sich Württemberg gegen NRW II klar mit 36:0 durch, die Ehningerin schulterte dabei Dilara Bayrak nach hoher 10-0 Führung.

Im kleinen Finale gegen Hessen stand es 13-10 für Württemberg, als Beate König im vorletzten Einzelkampf gegen Jana Hartmann mit einem möglichen Sieg die Medaille festhalten konnte. Mit 18-2 Punkten hatte die Ehningerin kurz nach dem Pausengong den Techniksieg errungen und durfte sich von den Teamkameradinnen feiern lassen.


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok