TSV Ehningen Ringen

Württembergische Meisterschaft 2019 in Königsbronn

Lange Fahrten bringen es mit sich: Schon um 6:30 Uhr ging es für die Jugendringern des TSV Ehningen am Samstag, 2. Februar, zur Württembergischen Meisterschaft im freien Stil nach Königsbronn im Ostalbkreis.

Sieben Ehninger Nachwuchstalente stellten sich auf die Waage und in den anschließenden Wettkämpfen der Konkurrenz aus 39 Vereinen des Württembergischen Ringerverbands.

Am Ende hatten die Ehninger einige Erfolge vorzuweisen. Besonders freuen durfte sich Oscar Ziegler, der in der A-Jugemd bis 42 Kilogramm (A42) gewann und nach 2016 wieder einen Württembergischen Meistertitel erkämpfte.
In den Klassen B38 respektive B68 gelang es Lennox Kallab und Enes Saran sich jeweils den zweiten Platz zu holen. In beiden stark besetzten Klassen entschieden letztlich Kleinigkeiten im finalen Kampf, mit dem unglücklicheren Ergebnis auf seiten der Ehninger. Außerdem wurde Poyraz Karabulut 4. im B35, Marius Bendel 5. im C46, Maximus Kallab 8. im A60 und Jonathan Kempf 9. im A71.
 
Trotz einiger Erfolge war, laut Trainer Cornel Predoiu, noch Platz nach oben: “Für uns muss das jetzt Motivation und Ansporn sein, im Training an den Schwachstellen zu arbeiten und uns so auf die kommenden Turniere vorzubereiten.” Das sind kurzfristig vor allem die Württembergischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil am 9. Februar.

 

2019 02 wuem01


Computer Repair

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok