TSV Ehningen Ringen

Drei Teilnehmer auf deutschen Meisterschaften

Der TSV Ehningen schickte bei den deutschen Meisterschaften der B-Jugend im griechisch-römischen Stil drei Teilnehmer ins Rennen. Mose Wolkober, Immanuel Pitters und Marius Bendl gingen für Ehningen auf die Matte und trafen auf stark besetzte Teilnehmerfelder.

In der Gewichtsklasse bis 62 Kilogramm startete der württembergische Meister Immanuel Pitters und traf auf ein Teilnehmerfeld von insgesamt 13 Sportlern. Seine beiden Auftaktkämpfte konnte der Ehninger noch souverän gewinnen. Im dritten Kampf verlor er knapp gegen den späteren deutschen Meister Jamiro Bouktab aus Thüringen mit 2:4 Punkten. Durch die Niederlage war der Einzug ins Finale um Gold nicht mehr möglich, jedoch die Möglichkeit um Bronze zu ringen. Hierfür musste er seine beiden nächsten Pool-Kämpfe gewinnen. Den ersten der beiden konnte Pitters ungefährdet vorzeitig gewinnen, scheiterte allerdings im darauffolgenden Kampf gegen Artur Gottfried aus Nürnberg. Im Kampf um Platz sechs gegen Joshua Bellscheidt aus Neuss lief es dann nicht mehr wie geplant. Nach vier Minuten musste der Ehninger mit 13:18 Punkten die Punktniederlage akzeptieren und schloss das Turnier mit Platz sechs ab.

Mose Wolkober ging bis 68 Kilogramm auf die Matte. Im Auftaktkampf musste er gegen Artus Seipel aus Kleinostheim eine vorzeitige Schulterniederlage einstecken. Im zweiten und dritten Kampf lief es für den Ehninger leider nicht besser. Er konnte zwar gegen Tom-Louis Trenker aus Waltershausen eine Wertung erzielen, jedoch nicht die Niederlage verhindern. Im letzten Kampf gegen Bennet Schrempp aus Schuttertal war ebenfalls kein Kraut gewachsen und die vorzeitige Schulterniederlage nicht abzuwenden. Am Ende beendete Mose Wolkober seine erste deutsche Meisterschaft dennoch auf einem beachtlichen zehnten Platz.

Schwerster der Ehninger Teilnehmer war Marius Bendl. In der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm traf er auf ein Teilnehmerfeld von 16 Sportlern. Die ersten beiden Kämpfe gegen Julian Beyer aus Mecklenburg-Vorpommern und Erik Lindner aus Sachsen konnte Bendl noch gewinnen. Im dritten Kampf traf er mit Vitus Scheifele auf den späteren Vize-Meister und musste die technische Unterlegenheit akzeptieren. Im letzten Poolkampf gegen Alexander Grimm zeigte der Ehninger ein deutlich engeres Duell. Zwar konnte er acht Punkte erzielen, gab aber 14 Punkte ab und konnte so die Niederlage nicht verhindern. Im letzten Kampf um Platz sieben verlor Bendl knapp gegen Max Dathe aus Gelenau mit 1:1 aufgrund der letzten Wertung.


Computer Repair

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.